Mindestlohn in der Zeitarbeit

Mindestlohn ist in der Zeitarbeit von Lohnuntergrenzen abhängig.

Mindestlohn ist in der Zeitarbeit von Lohnuntergrenzen abhängig.

Am 01. Januar 2015 wurde der Mindestlohn in Deutschland eingeführt. Bis Dezember 2017 waren noch einige Übergangsregelungen aktiv, mittlerweile gilt der Grundlohn jedoch, abgesehen von einigen Ausnahmen, relativ flächendeckend. Die gesetzliche Grundlage bildet in den meisten Fällen das Mindestlohngesetz (MiLoG).

Doch wie ist der Mindestlohn bei Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung) geregelt? Gilt auch hier das MiLoG? Der vorliegende Ratgeber verrät es Ihnen. Hier erfahren Sie nicht nur, warum beim Mindestlohn für Zeitarbeit zwischen Ost und West unterschieden werden muss. Sie werden auch darüber aufgeklärt, welche Rolle geltende Tarifverträge spielen.

Verwenden Sie den Mindestlohn-Rechner!

Die Definition von Zeitarbeit

Zeitarbeit, welche auch Leiharbeit bzw. Arbeitnehmerüberlassung genannt wird, bezeichnet eine Arbeitsform, die sich durch ein Dreiecksverhältnis zwischen Arbeitnehmer, Zeitarbeitsunternehmen und Entleihfirma definiert.

Der eigentliche Arbeitsvertrag wird dabei zwischen dem Beschäftigten und dem Zeitarbeitsunternehmen geschlossen. Dieses entleiht den Vertragspartner dann an Firmen, die selbst eine Geschäftsbeziehung zu ihr halten. Entsprechend wird die Vergütung des Arbeitnehmers auch von der Zeitarbeitsfirma übernommen, die als eigentlicher Arbeitgeber fungiert.

Aus Arbeitnehmerperspektive bietet diese Arbeitsform so einige Vorteile. Die Zusammenarbeit mit Zeitarbeitsfirmen ermöglicht oft einen leichten Einstieg in ein Unternehmen, dem durchaus eine spätere Übernahme folgen kann. So erhalten auch Personen ohne starke berufliche Qualifikationen eine Perspektive, deren Bewerbungen sonst eher erfolglos sind.

Mindestlohn in der Zeitarbeit: Zwischen Ost und West besteht aktuell noch eine Unterscheidung.

Mindestlohn in der Zeitarbeit: Zwischen Ost und West besteht aktuell noch eine Unterscheidung.

Gewisse Nachteile gibt es natürlich auch. Durch die meist befristete Entleihung besteht die Gefahr, dass zu keinem der Entleihunternehmen eine enge Bindung aufgebaut wird.

Dazu kommt, dass festangestellte Mitarbeiter oft mehr verdienen als diejenigen, welche über einen Verleih­betrieb herangeholt werden. Gibt es also keinen Mindestlohn für Leiharbeiter?

Bei Leiharbeit ist der Mindestlohn anders geregelt

In der Tat existiert eine Form von Mindestlohn bei Zeitarbeit. Die Grundlage bildet in diesem Moment jedoch nicht das MiLoG. Mindestlohn für Zeitarbeiter begründet sich auf den sogenannten Verordnungen über eine Lohnuntergrenze, die im Sinne von § 3a Arbeitnehmerüberlassungsgesetz in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und Arbeitgeberverbänden der Leiharbeit beschlossen werden. Dabei ist es wichtig zu wissen:

  • Jede Verordnung zur Lohnuntergrenze ist befristet und wird durch einen Nachfolger abgelöst, welcher die Lohnhöhe an die Wirtschaftsveränderungen anpasst.
  • Es wird differenziert zwischen Ost und West. Folglich fällt die Lohnuntergrenze und damit der Mindestlohn bei Leiharbeit in den alten Bundesländern für gewöhnlich höher aus, als es in den neuen Bundesländern der Fall ist.
  • Vereinbarte Grenzen sind direkt an gültige Tarifverträge gekoppelt.

Die Entwicklung vom für Zeitarbeit vorgeschriebenen Mindestlohn zeigt die Tabelle im Folgenden. Dabei wird auch das Ost-/West-Gefälle sichtbar, welches zum 01. April 2021 durch Angleichung entfallen soll.

ZeitraumWestOst
04/2018 - 12/20189,49 €9,27 €
01/2019 - 03/20199,49 €9,49 €
04/2019 - 09/20199,79 €9,49 €
10/2019 - 12/20199,96 € 9,66 €

Jede Zeitarbeitsfirma muss sich an geltende Lohnuntergrenzen halten. Sind Sie entsprechend angestellt, verdienen aber unter der gültigen Grenze, sollten Sie den Missstand kommunizieren. Zeigt sich ein Unternehmer dabei nicht einsichtig, hilft Ihnen ein Anwalt für Arbeitsrecht bei der Angelegenheit.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.