Antrag auf Teilzeit stellen – das müssen Sie beachten

Den Antrag auf Teilzeit können Sie mündlich oder schriftlich stellen.
Den Antrag auf Teilzeit können Sie mündlich oder schriftlich stellen.

Sich acht bis zehn Stunden am Tag in Meetings mit Kollegen herumzuschlagen, zwischendurch noch E-Mails zu beantworten und sich mit unzufriedenen Kunden am Telefon auseinanderzusetzen, schlaucht jeden Arbeitnehmer auf Dauer. Die nahende Geburt des Nachwuchses löst in vielen Beschäftigten daher den Wunsch aus, die Arbeitszeit zu reduzieren, um sich (ggf. auch während der Elternzeit) intensiver dem Familienleben zu widmen und trotzdem die Finanzen nicht außer Acht zu lassen.

In diesem Ratgeber erläutern wir, auf welcher Rechtsgrundlage Sie Teilzeit beantragen können, wie ein Antrag auf Teilzeitarbeit aussehen kann und welche Möglichkeiten laut Arbeitsrecht Ihnen offenstehen, wenn Ihrem Wunsch nicht Folge geleistet wurde.

Kompaktwissen: Teilzeit beantragen

Unter welchen Bedingungen haben Arbeitnehmer ein Recht auf Teilzeitbeschäftigung?

Besteht das Arbeitsverhältnis bereits länger als sechs Monate, darf der Mitarbeiter Teilzeit verlangen – vorausgesetzt, der Arbeitgeber beschäftigt mindestens 15 Arbeitnehmer.

Darf der Arbeitgeber den Antrag auf Teilzeit ablehnen?

Ja, dieses Recht hat er, wenn triftige betriebliche Gründe der Arbeitszeitverkürzung entgegenstehen. Laut § 8 Abs. 4 TzBfG liegt ein betrieblicher Grund insbesondere dann vor, “wenn die Verringerung der Arbeitszeit die Organisation, den Arbeitsablauf oder die Sicherheit im Betrieb wesentlich beeinträchtigt oder unverhältnismäßige Kosten verursacht.” 

Was muss der Antrag auf Teilzeit beinhalten?

Im Antrag sollte der Arbeitnehmer vor allem die gewünschten neuen Arbeitszeiten und Stundenanzahl angeben. Sie können sich gern am Muster orientieren.

Verwenden Sie den kostenlosen Teilzeitrechner!

Haben Sie einen Anspruch darauf in Teilzeit zu arbeiten?

Arbeitnehmer, die mit ihren Stunden runtergehen möchten, sollten unbedingt einen Blick ins TzbfG, das Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Verträge, werfen. Maßgeblich für die Frage „Darf ich einen Antrag auf Vollzeit stellen?“, ist der § 8. Hier ist Folgendes aufgeführt.

Ein Arbeitnehmer darf sich bei Einhaltung folgender Voraussetzungen auf Teilzeit berufen:

  • er arbeitet im betreffenden Unternehmen schon mindestens sechs Monate
  • das Unternehmen beschäftigt in der Regel 15 Mitarbeiter oder mehr, wobei die Anzahl der Auszubildenden keine Berücksichtigung findet
  • die Verringerung der Arbeitszeit wird spätestens drei Monate vor dem geplanten Starttermin beantragt

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, kann ein Antrag auf Teilzeit gestellt werden. Wir zeigen, wie Sie diesen formulieren können, um sich in Zukunft weniger mit der Arbeit und mehr privaten Projekten beschäftigen zu können.

So kann ein Antrag auf Teilzeit aussehen – ein Muster

Wird der Antrag auf Teilzeitbeschäftigung abgelehnt, kann Klage eingereicht werden.
Wird der Antrag auf Teilzeitbeschäftigung abgelehnt, kann Klage eingereicht werden.

Der Gesetzgeber gibt teilzeitwilligen Arbeitnehmern nicht konkret vor, in welcher Form ein solcher Wunsch geäußert werden muss.

Sie haben deshalb sowohl die Möglichkeit in einem persönlichen Gespräch mit dem Vorgesetzten oder aber einem formfrei verfassten Schreiben einen Antrag auf Teilzeit zu stellen.

Beachten Sie, dass mündliche Absprachen nur schwer zu beweisen sind, wenn es im Nachhinein zu Unstimmigkeiten kommt. Zwar können eventuell Zeugen herangezogen werden, die Ihre Aussagen bestätigen, doch handelt es sich um ein wesentlich komplizierteres Unterfangen als das Beibringen eines unterschriebenen Schriftstücks. Die schriftliche Antragstellung ist der mündlichen daher vorzuziehen.

Unser Muster des Antrags auf Teilzeit können Sie sich auch herunterladen. Es steht Ihnen als Word- sowie als Pdf-Dokument ganz kostenlos zur Verfügung. Alles, was Sie noch tun müssen, ist die Modifizierung der Vorlage vorzunehmen.

Vor- und Nachname des Arbeitnehmers
Adresse des Arbeitnehmers
Postleitzahl und Wohnort

Name des Unternehmens
Vor- und Zuname des Ansprechpartners
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort

Ort, Datum

Antrag auf Teilzeitbeschäftigung

Sehr geehrte(r) Frau/Herr [Name des Adressaten],

hiermit beantrage ich die Reduzierung meiner Arbeitszeit gemäß § 8 TzBfG. Ab dem [Datum einfügen] möchte ich statt bisher 40 Stunden gern nur noch [Anzahl einfügen] Stunden in der Woche arbeiten, wobei ich folgende Arbeitszeitverteilung präferiere:

Montag vormittags
Dienstag nachmittags
Mittwoch nachmittags
Donnerstag vormittags
Freitag vormittags.

Bitte bestätigen Sie mir den Eingang meines Schreibens schriftlich. Bei Klärungsbedarf stehe ich Ihnen gern für ein Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

__________________________
Unterschrift des Arbeitnehmers

__________________________
Unterschrift des Arbeitgebers

Antrag erhalten am: __________________________

Was, wenn Arbeitgeber den Antrag auf Teilzeitbeschäftigung ablehnen?

Teilzeit beantragen dürfen Sie, wenn Sie bereits seit mindestens 6 Monaten für das Unternehmen arbeiten.
Teilzeit beantragen dürfen Sie, wenn Sie bereits seit mindestens 6 Monaten für das Unternehmen arbeiten.

Auch wenn Sie einen Antrag auf Teilzeit zur Vorlage bringen, muss der Arbeitgeber Ihren Wünschen bezüglich der Arbeitszeitlage nicht zwingend nachkommen. Auch betrieblichen Gründen muss hier entsprechend Rechnung getragen werden (z. B. bestimmte Arbeitsabläufe). Diese sind bestenfalls schon beim Antrag auf Teilzeit zu berücksichtigen.

Lehnt Ihr Arbeitgeber Ihren Antrag ab, haben Sie grundsätzlich das Recht, gerichtlich gegen diese Entscheidung vorzugehen. In dem sich anschließenden Prozess werden die zugrundeliegenden Ursachen erörtert und eine endgültige Entscheidung getroffen.

Bevor Sie einen Arbeitsgerichtsprozess anstrengen, empfiehlt es sich, Kontakt zu einem Arbeitsrechtsanwalt aufzunehmen, der sich mit der Materie auskennt und Sie berät. Nicht immer sind Ihre Chancen auf Erfolg so gut, dass sich eine Klage lohnt. Schlimmstenfalls bleiben Sie auf den Gerichtsgebühren sitzen, was neben den verloren Nerven auch ein ziemliches Loch in die Haushaltskasse reißt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (148 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Antrag auf Teilzeit stellen – das müssen Sie beachten
Loading...

4 Gedanken zu „Antrag auf Teilzeit stellen – das müssen Sie beachten

  1. Jürgen K.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bei wem muss ich den Antrag auf Teilzeit stellen?
    Geschäftsführer, Personalchef oder Betriebsratsvorsitzenden?
    MfG

    Antworten
  2. Marta S

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    muss der Arbeitgeber für von mir vorgeschlagene Anzahl von Stunden zustimmen, oder kann er z.B. die Anzahl von 20 Std. auf 25 Std. erhöhen. Muss der Antrag befristet sein (z.B. 20 Std die Woche 5 Monaten lang)?
    Vielen Dank im Voraus!
    mit freundlichen Grüßen
    M.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.