IG BAU – Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

Von arbeitsvertrag.org, letzte Aktualisierung am: 19. November 2020

Eine der Hauptaufgaben der Gewerkschaft  BAU: Einen guten Tarif auszuhandeln.
Eine der Hauptaufgaben der Gewerkschaft BAU: Einen guten Tarif auszuhandeln.

Gerade Lebensmittel sind heute immer häufiger von einer Vielzahl verschiedener Verpackungsmaterialien umgeben – vornehmlich Plastik. Angesichts der Mengen, die jede Person tagtäglich verputzt, entsteht dabei eine Menge Abfall, die abtransportiert werden muss und im besten Fall recycelt wird.

Hierfür sorgen Arbeitnehmer, die in Entsorgungsbetrieben wie der Berliner Stadtreinigung (BSR) oder ALBA angestellt sind.

Für ihre Interessen tritt die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt ein. Diese vertritt nicht nur diesen Bereich der Wirtschaft bzw. Industrie, sondern auch:

  • das Baugewerbe
  • die Land- und Forstwirtschaft
  • die Baustoffindustrie
  • die in der Gebäudereinigung Beschäftigten
  • den Umwelt- und Naturschutz (inkl. Floristen, Garten- und Landschaftsbauer etc.)

Was die Aufgaben der IG BAU sind, wie teuer die Mitgliedschaft ist und ob Mitglieder die Kündigung bei der IG BAU mit oder ohne Kündigungsfrist erklären können, erläutert der folgende Artikel. Er verrät Ihnen mehr über die Arbeit dieser Gewerkschaft.

Kompaktwissen: IG BAU

Aus welchen Branchen stammen die Mitglieder der IG BAU?

Die Gewerkschaft setzt sich für die Anliegen von Beschäftigten aus den Bereichen Baugewerbe, Baustoffindustrie, Land- und Forstwirtschaft, Gebäudereinigung, Umwelt- und Naturschutz ein.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag der IG BAU?

Von der monatlich brutto erwirtschafteten Vergütung müssen 1,15 Prozent als Mitgliedbeitrag eingezahlt werden.

Worauf ist zu achten, wenn ich aus der IG BAU austreten möchte?

Bei der Kündigung ist die Kündigungsfrist einzuhalten. Diese beträgt üblicherweise fünf Monate zum Monatsende.

Über die Gewerkschaft BAU

Gegründet hat sich die IG BAU aus der Gewerkschaft IG Bau-Steine-Erden (IG BSE) und der Gewerkschaft Gartenbau, Land- und Fortwirtschaft im Jahre 1996. Ihr Bundesvorsitzender ist derzeit Robert Feiger, der die Arbeit des Bundesvorstands koordiniert und leitet. Vertreten wird er von Dietmar Schäfers.

Der Bundesvorstand der IG BAU wird vom Gewerkschaftstag gewählt. Auf unterster Ebene gibt es:

  • Fach- und Betriebsgruppen
  • Personengruppen und Arbeitskreise
  • Orts-, Stadt- und Kreisverbände

In diesen diskutieren die Mitglieder darüber, welche Veränderungen der Arbeitsbedingungen sie anstreben und beraten darüber hinaus zu zahlreichen Themen rund um Mindestlohn, Kündigung und Arbeitssicherheit.

Das bietet die IG Bauen-Agrar-Umwelt

Die IG BAU bietet ihren Mitgliedern zahlreiche Leistungen an, die von großem Nutzen sein können. Schließlich informieren sie echte Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen.

In den meisten Tarifverträgen, welche die IG BAU aushandelt, ist eine Lohntabelle zu finden.
In den meisten Tarifverträgen, welche die IG BAU aushandelt, ist eine Lohntabelle zu finden.

Zum einen wird eine Mieterberatung angeboten, die montags und dienstags telefonisch erreichbar ist und Fragen rund um das Mietrecht beantwortet. Darüber hinaus erhalten Mitglieder auch eine Rechtsberatung bei Problemen mit ihrem Arbeitgeber.

Hierfür ist es jedoch erforderlich, einen Termin für das persönliche Gespräch zu vereinbaren, gilt es in der Regel doch umfangreichere Sachverhalte zu erörtern.

Hinzu kommt: Mitglieder der BAU-Gewerkschaft erhalten nach einem Jahr eine Freizeit-Unfallversicherung, die für entstandene Schäden bei einem geschehenen Unglück im Feierabend oder Urlaub einspringt. Achtung: Sind Sie begeisterter Risiko-Sportler in Ihrer Freizeit haben Sie mitunter das Nachsehen. Zu Gemüte sollten Sie sich deshalb die genauen Konditionen führen.

Die IG BAU hat auch Ferien-Angebote zu bieten, die besonders günstig daherkommen. Mit bestimmten Anbietern verhandelt sie beispielsweise Sonderkonditionen, von denen Sie nur profitieren können, wenn Sie der IG BAU beitreten.

Die Lohntabelle im Bau – der neue Bau-Tarif

Die Arbeitsbedingungen einzelner Arbeitnehmer zu verändern, ist mühsam. Einfacher ist es, gleich flächendeckend verbindliche Regelungen zu treffen. Das ist eine der Hauptaufgaben der Gewerkschaft IG BAU. Sie verhandelt mit Arbeitgebern hart, um für ihre Mitglieder:

  • mehr Mitbestimmungsrechte
  • eine bessere Vergütung
  • und den Erhalt ihrer Arbeitsplätze

Zu erstreiten. Gegossen werden die den Arbeitgebern bzw. ihren Vertretern in zähen Verhandlungen abgerungenen Vereinbarungen in Tarifverträgen, die rechtsverbindlich Ihre Ansprüche aufführen.

Obacht: Nicht immer betreffen Tarifverträge komplette Branchen. Manchmal beschränkt sich die Wirkung auch nur auf Mitglieder bestimmter Unternehmen oder Regionen.

In der Regel beinhalten solche ausgehandelten Vertragswerke der IG BAU Lohngruppen. Diese führen auf, welcher Arbeitnehmer wie viel Geld für seine Arbeit erhält. Entscheidend ist hier, welcher Stufe er oder sie zugeordnet ist.

In der IG BAU (Bauen-Agrar-Umwelt) Mitglied werden

Eine Kündigung bei der Gewerkschaft IG BAU hat schriftlich zu erfolgen, um wirksam zu sein.
Eine Kündigung bei der Gewerkschaft IG BAU hat schriftlich zu erfolgen, um wirksam zu sein.

Wollen Sie von den Mitglieder-Vorteilen der IG BAU profitieren, müssen Sie lediglich Ihre Mitgliedschaft beantragen. Sie könne sich registrieren über das auf der Webseite kostenlos zur Verfügung gestellte Formular „Beitrittserklärung“. Anzugeben sind hier Ihre persönlichen Daten und allgemeinen Informationen zum Betrieb, in dem Sie beschäftigt sind. Es ist anschließend per Post oder persönlich einzureichen.

Was verlangt die IG BAU für einen Beitrag?

Um sich zu finanzieren, verlangt die IG BAU einen Mitgliedsbeitrag, der sich auf 1,15 Prozent des Bruttoeinkommens monatlich beläuft. Ausnahmen gelten gemäß Satzung für Senioren, die nicht mehr arbeiten. Sie müssen nur 0,75 Prozent ihrer Nettorente entrichten.

Wie können Sie bei der IG BAU kündigen?

Sie wollen bei der IG Bauen-Agrar-Umwelt Ihre Mitgliedschaft kündigen? Dann sind Sie dazu verpflichtet, dies dem Bezirksverband schriftlich mitzuteilen.

Bei der IG BAU ist eine Kündigungsfrist von fünf Monaten zum Monatsende einzuhalten. Angesichts dieses recht langen Zeitraumes lohnt es sich, rechtzeitig zu überdenken, ob eine Mitgliedschaft noch sinnvoll erscheint. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie zeitnah bei der IG Bau-Agrar-Umwelt kündigen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
IG BAU – Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
Loading...

7 Gedanken zu „IG BAU – Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

  1. Anna Sch.

    Hallo,
    Bei meinem Freund werden die Urlaubstage abgezogen ohne Seite Einverständnis. Können Sie uns hier beraten?

    Antworten
  2. Iris W.

    Guten Tag,
    Bei uns in der Firma sollen die Verträge neu abgeschlossen werden ich bin schon 10 Jahre im Betrieb, sollen so Abfindungen für langjährige Mitarbeiter eingespart werden, damit sie schneller gekündigt werden. BITTE an wen kann ich mich wenden.
    MfG
    Iris W.

    Antworten
    1. Arbeitsvertrag.org

      Hallo Iris W.,

      bitte wenden Sie sich an einen Anwalt für Arbeitsrecht. Dieser kann sich mit Ihrer Situation vertraut machen und Sie passend und kompetent beraten.

      Ihr Team von Arbeitsvertrag.org

      Antworten
  3. Eva U.

    Guten Tag,
    wir wurden als Abteilung aus der Bau GmbH ausgegliedert und sind nun eine Dienstelstungs GmbH. Nun wollte ich nachfragen ob die IG Bau für uns noch die richtige Gewerkschaft ist? Leider kann mir hierzu niemand richtig Auskunft geben.
    Können Sie mir da weiterhelfen?

    Antworten
  4. Daniela

    Hallo,
    ich suche den aktuellen Tarifvertrag für Floristen.
    Wo finde ich den bitte online?
    Es geht darum, ob man als Florist laut Tarifvertrag 6 Tage die Woche arbeiten muss.
    Mein AG behauptet, das steht im TV, kann ihn mir aber nicht vorlegen.
    Danke

    Antworten
  5. Iris H.

    Hallo
    gehört zue Euch auch der Agrarhandel? und somit auch Fachkräfte für Lagerlogistik?
    Könnt Ihr mir eine Untervertretung sagen im Raum Wunsiedel Hof oder Oberfranken.
    Das wäre echt toll.

    Weil ich den Tariflohn für 2017 bei Fachkräften für Lagerlogistik rauskriegen soll
    Danke im voraus

    liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.