Darf eine Abmahnung wegen Schlechtleistung ausgesprochen werden?

Sie können durchaus eine Abmahnung wegen Schlechtleistung erhalten.

Sie können durchaus eine Abmahnung wegen Schlechtleistung erhalten.

Arbeitgeber verlangen ihren Mitarbeitern immer die bestmögliche Leistung ab, da sie hierfür schließlich auch zahlen. Während der eine etwas mehr verdient, hat der andere am Ende des Monats etwas weniger Geld in der Tasche. Es ist jedoch völlig unvernünftig anzunehmen, dass alle immer ohne Fehler ihre Arbeit verrichten. Das kann kein Mensch leisten, weshalb mitunter auch Abstriche bei der Leistung gemacht werden müssen.

Doch was müssen Arbeitgeber akzeptieren und wann können sie einem Arbeitnehmer eine Abmahnung wegen Minderleistung erteilen? Und ist gar eine Kündigung wegen schlechter Leistung möglich? Das und noch viel mehr erläutert der folgende Artikel.

Worum handelt es sich bei Schlechtleistung im Arbeitsrecht?

Immer Spitzenleistungen zu bringen, ist utopisch. Dieses Niveau als normal zu definieren, kann deshalb niemand von Ihnen verlangen. Wer einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat und in einem Unternehmen angestellt ist, hat das Recht, eine Leistung zu erbringen, die als „von mittlerer Art und Güte“ definiert werden kann. Sie müssen demnach nicht jeden Tag 120 Prozent powern, um Ihre vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Entscheidend ist Ihre persönliche Leistungsfähigkeit, also was zu leisten Sie imstande sind.

Der Gesetzgeber legt großen Wert darauf, dass Mitarbeiter eines Unternehmens nicht aufgrund von Überlastung ihre Gesundheit gefährden. Das ist der Grund, warum es einen gesetzlich definierten minimalen Anspruch auf Urlaubstage gibt. Arbeitnehmer sollen sich von der Arbeitszeit erholen, um sich zu regenerieren.

Unter welchen Umständen darf eine Abmahnung wegen schlechter Leistung erfolgen?

Spricht ein Arbeitgeber eine Abmahnung wegen Schlechtleistung aus, soll sie diese drei Funktionen erfüllen:

  • Rügefunktion: Der Betroffene wird darauf aufmerksam gemacht, dass sein Verhalten nicht toleriert wird.
  • Warnfunktion: Ein Abmahnschreiben rügt den Adressaten nicht nur, sondern warnt auch vor einer Wiederholung. Wer sich hiervon nicht beeindrucken lässt, muss damit rechnen, dass Arbeitgeber vor dem Kündigen nicht zurückschrecken.
  • Dokumentationsfunktion: Eine Abmahnung wegen Schlechtleistung erfolgt in der Regel schriftlich. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt Uneinigkeit herrschen oder einer der Beteiligten vor Gericht ziehen, dient das Schreiben als Nachweis.

Schlimmstenfalls droht auch eine Kündigung bei Schlechtleistung.

Schlimmstenfalls droht auch eine Kündigung bei Schlechtleistung.

Wann Arbeitnehmer nun mit einem solchen offiziellen Schreiben rechnen müssen, hängt unter anderem davon ab, wie viele Fehler sie machen. Dabei ist es ebenso relevant, wie ihre übliche Arbeitsleistung aussieht.

Arbeiten Sie schlampiger als für gewöhnlich und das über einen längeren Zeitraum hinweg, kann dies eine Abmahnung wegen Schlechtleistung rechtfertigen.

Wann kommt eine Kündigung wegen Schlechtleistung infrage?

Auch eine Kündigung ist bei Minderleistung prinzipiell nicht ausgeschlossen, schaden Sie dem Unternehmen womöglich längerfristig, wenn Sie zu lange unter Ihrer Leistung bleiben.

Ob Ihnen im Zusammenhang mit Schlechtleistung eine verhaltensbedingte oder eine personenbedingte Kündigung ausgesprochen wird, hängt von den konkreten Umständen ab. Maßgeblich ist vor allem, ob Sie selbst Einfluss nehmen können auf das Ergebnis oder nicht. Eine Kündigung im Zusammenhang mit Minderleistung erfolgt in der Regel erst nach vorheriger Abmahnung.

So kann die Abmahnung wegen Schlechtleistung aussehen! Unser Muster zeigt es Ihnen

Betrachten Sie ein Abmahnschreiben, werden Sie schnell feststellen, dass Arbeitgeber in diesem häufig sehr detailliert aufführen, was Ihnen vorgeworfen wird. Dies liegt darin begründet, dass das Schreiben durch die konkrete Ausführung möglichst „gerichtsfest“ gemacht wird. Je weniger Interpretationsspielraum existiert, desto unwahrscheinlicher ist ein erfolgreiches gerichtliches Vorgehen.

Name des Unternehmens
Vor- und Zuname des Ansprechpartners
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort

Vor- und Nachname des Arbeitnehmers
Adresse des Arbeitnehmers
Postleitzahl und Wohnort

Ort, Datum

Muster einer Abmahnung wegen Schlechtleistung

Sehr geehrte(r) Frau/Herr [Name des Adressaten],
zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass Sie Ihrer arbeitsvertraglichen Pflicht zur ordnungsgemäßen Leistung Ihrer nicht nachgekommen sind – und das mehrmals.

Wir beziehen uns hier auf den Zwischenfall vom [Datum einfügen]. Ihr(e) Vorgesetzte(r) Frau/Herr [Name einfügen] verlangte von Ihnen, Rechnungen auszudrucken, diese korrekt einzutüten, zu frankieren und an die entsprechenden Adressaten zu versenden. Hierbei unterliefen Ihnen zahlreiche Fehler, die dazu führten, dass nun zahlreiche Kunden bei uns anrufen und sich über falsche Rechnungen beschweren.

Das war nicht der einzige Vorfall dieser Art innerhalb der letzten acht Wochen. Am [Datum einfügen] überwiesen Sie zahlreiche falsche Rechnungsbeträge, die erhebliche Störungen des Betriebsablaufs verursachten und unsere Firma Kunden verlieren ließ.

Die Verletzung Ihrer vertraglichen Pflichten können wir so nicht akzeptieren und mahnen Sie deshalb ab. Tragen Sie in Zukunft dafür Sorge, Rechnungsbeträge und Rechnungs-Nummern detailliert zu prüfen, um die korrekte Summe an den richtigen Empfänger zu überweisen. Gelangt der Geschäftsführung eine solche Pflichtverletzung erneut zur Kenntnis, rechnen Sie damit, dass weitere arbeitsrechtliche Konsequenzen folgen. Gegebenenfalls sehen wir uns dann zur Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses genötigt.

Dieses Schreiben wird als Kopie Eingang in Ihre Personalakte finden.

Mit freundlichen Grüßen
__________________________
Unterschrift des Arbeitgebers

__________________________
Unterschrift des Arbeitnehmers

Abmahnung erhalten am: __________________________

Das Muster zur Abmahnung wegen Schlechtleistung können Sie sich gerne herunterladen. Es steht Ihnen als .doc und als .pdf zur Verfügung – und zwar ganz kostenlos. Alles, was Sie noch tun müssen, ist eine Anpassung vorzunehmen. Modifizieren Sie unsere Abmahnung wegen Schlechtleistung ganz im Sinne ihrer spezifischen Situation.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,24 von 5)
Loading...

4 Gedanken zu „Darf eine Abmahnung wegen Schlechtleistung ausgesprochen werden?

  1. Sascha

    Hallo
    ich habe eine schriftliche Ermahnung bekommen wegen falschen Befühlen von LKW.
    ich arbeite in dem Betrieb seit 5 Jahren und das ist mir das erste mal Passiert.

    ist das rechtens

    Mfg.

    Antworten
    1. Arbeitsvertrag.org

      Hallo Sascha,

      allgemein ist eine Ermahnung nur dann nicht rechtens, d. h. zu Unrecht ausgesprochen, wenn der Vorwurf nicht zutreffend ist. Weil wir keine Rechtsberatung anbieten dürfen, kann das im Einzelfall aber nur ein Anwalt verbindlich beurteilen.

      Ihr Team von Arbeitsvertrag.org

      Antworten
  2. Matti I.

    Was aber, wenn der Arbeitgeber unmögliche Forderungen stellt, sprich tägliche Umsätze die völlig unrealistisch sind, wissend dessen um jemand abmahnen zu können?

    Zum Beispiel ein Restaurant hatte beim Tag der Eröffnung vor einem Jahr einen Umsatz von über 4000 Euro, seit dem immer zwischen 2500 Euro und 3000 Euro. Dementsprechend muss auch einmal die Personal Besetzung höher oder niedriger sein. Dem entsprechend fährt das Restaurant eben regelmäßig nicht kostendeckend, wird aber dem “Manager” mit einer Abmahnung angelastet?

    Oder obwohl nicht anwesend, im Urlaub, oder Frei, wird bei Kontrollen wenn die negativ ausfallen der Manger abgemahnt?

    Antworten
    1. Arbeitsvertrag.org

      Hallo Matti I.,

      wir können keine Einzelfälle beurteilen und sind nicht befugt, eine Rechtsberatung anzubieten. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an einen Anwalt für Arbeitsrecht.

      Ihr Team von Arbeitsvertrag.org

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.