Arbeitsrechtsanwalt Hannover: Empfehlenswerte Kanzleien

Das Aushängeschild der Hauptstadt Niedersachsens ist die schon seit 30 Jahren jährlich im März stattfindende Computermesse „CeBIT“, kurz für: Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation. Hier werden von Fachpublikum und interessierten Besuchern aus allen Ländern dieser Welt die neuesten Trends rund um Virtual Reality und Digitaltechnik bestaunt und diskutiert.

Arbeitsrecht: Einen Anwalt in Hannover finden Sie mit unserer Hilfe.

Arbeitsrecht: Einen Anwalt in Hannover finden Sie mit unserer Hilfe.

Einer der größten Arbeitgeber in der Region ist der Automobilkonzern Volkswagen, der mehrere tausend Arbeitnehmer beschäftigt, die zum Teil auch aus den umliegenden Regionen pendeln. Ein eigens eingerichteter Betriebsrat vermittelt hier zwischen den Interessen der Angestellten und der Betriebsleitung. Von einem solchen Instrument des Arbeitnehmerschutzes können Beschäftigte anderer Unternehmen nur träumen. Welche Rechte sie durchsetzen können, bringen sie zum Beispiel bei einem Anwalt in Hannover für Arbeitsrecht in Erfahrung.

Die Zahl an Arbeitsrechtsanwälten ist selbstverständlich groß. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Rechtsanwälten der Stadt Hannover:

Name und Schwerpunkt Adresse und Kontaktmöglichkeiten

Preidel . Burmester & Kollegen

(Rechtsanwälte und Fachanwälte)

RA Frank Preidel
Hohenzollernstr.5
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511-780 999-15
Telefax: 0511-780 999-29
e-mail: ra-preidel@t-online.de

Zur Webseite

Anwaltskanzlei Akmaz & Kollegen

(Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht)

Akmaz & Kollegen
Hinüberstr. 4
30175 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511-8564954
Telefax: 0511-2834581
e-mail: ak@arbeitsrecht-akmaz.de

Zur Webseite

Rechtsanwalt Gramm

(Rechtsanwaltskanzlei)

Rechtsanwalt Gramm
Lange-Hop-Straße 158
30539 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511–45019660
Fax: 0511–45019660
Email: info@gramm-recht.de

Zur Webseite

Welche Dinge beim Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Hannover auf dem Tisch liegen

Um sich abzusichern, schließen Arbeitgeber und Arbeitnehmer für gewöhnlich vor Arbeitsantritt einen schriftlichen Arbeitsvertrag ab, der die wesentlichen Rahmenbedingungen bezüglich Vergütung, Kündigung, Urlaubsantritt usw. schwarz auf weiß festhält – und damit eine Nachweisfunktion erfüllt.

Sollen Sie Klauseln unterschreiben, die Ihnen spanisch vorkommen, empfiehlt es sich, etwas Bedenkzeit zu erbitten. Ein Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover kann Ihnen in diesem Fall hilfreich zur Seite stehen und eine Einschätzung zur rechtlichen Lage geben.

Wodurch zeichnet sich der Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hannover aus?

Eine Kanzlei für Arbeitsrecht in Hannover will unter Umständen schon bei der Erstberatung Geld sehen.

Eine Kanzlei für Arbeitsrecht in Hannover will unter Umständen schon bei der Erstberatung Geld sehen.

Echte Experten in bestimmten Rechtsgebieten erkennen Sie am Titel, den sie tragen. Fachanwälte sind in gewissen Bereichen speziell fortgebildete Advokaten, die bereits eine bestimmte Anzahl an Mandanten betreut und in theoretischen Prüfungen bewiesen haben, dass sie sich mit der Materie auskennen.

Ein Rechtsanwalt in Hannover für Arbeitsrecht darf sich dann mit dem Fachanwaltstitel schmücken, wenn er:

  • innerhalb eines sechsjährigen Zeitraums vor der Antragstellung bereits mindestens drei Jahre als Anwalt tätig war
  • entsprechend gute Leistungen (u. a. in den Prüfungen) vorweisen kann
  • das vorgeschriebene mündliche Fachgespräch mit Bravour durchlaufen hat

Nur weil bestimmte Rechtsanwälte für Arbeitsrecht in Hannover jedoch einen Fachanwaltstitel vorweisen können, heißt das nicht, dass Sie sich auch zwingend an solche wenden müssen. Auch jede andere Kanzlei oder Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover kann Sie und Ihr Anliegen gut vertreten.

Ob ein Anwalt für Arbeitsrecht in Hannover kompetent ist, bringen Sie in einer Erstberatung in Erfahrung. Hierfür müssen Sie gegebenenfalls zahlen. Gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) haben Sie als Verbraucher an die Kanzlei für Arbeitsrecht in Hannover maximal 190 Euro zu entrichten. Sollten Sie hingegen selbstständig tätig sein, muss diese Vorgabe nicht eingehalten werden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...